Taktika of Leo VI

   Treatise on military tactics written by Leo VI (q.v.) in the early 10th century. It relies heavily on the Strategikon of Maurice (qq.v.) among its various sources. Leo's work continued a tradition of imperial military manuals, called taktika or strategika (qq.v.), that blossomed in the 10th century.

Historical Dictionary of Byzantium . .

Look at other dictionaries:

  • Taktika —    Official lists (taktika, notitiae in Latin) of imperial dignities and offices. They had a practical use as court manuals for ceremonial occasions, allowing each official to be placed in his appropriate location (seat, in the case of state… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Leo VI —    Emperor (q.v.) from 886 912 whose Prochiron, Basilika, and Novels (qq.v.) together constituted an important revision of Justinianic law. Decidedly unpopular, and illegal in the eyes of the church, was his fourth marriage (tetragamy [q.v.]) to… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Bandon (Militär) — Bandon (pl. Banda) war eine Einheit der byzantinischen Armee und wurde auch als Tagma, numerus oder griech. arithmos genannt. Das Bandon wird von einem Komes, Komites, Tribune oder Tagmarchos genannten Offizier kommandiert. Nach Entstehung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Meros — (griech. μέρος, Pl. μέροι meroi) war eine taktische Einheit der byzantinischen Armee. Das Meros wurde von einem Merarchen, der auch Stratelates genannt wurde, kommandiert. Ein Kavalleriemeros wurde üblicher Weise in drei Moira gegliedert, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Strategika —    Military manuals; also called taktika (q.v.). The Strategikon of Maurice (q.v.) is among the earlier of these handbooks of military tactics and maxims, as is the Peri Strategikes (written during the reign of Justinian I [q.v.]). The 10th… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Droungos — (pl. Droungoi) war eine taktische Einheit der byzantinischen Armee. Das Droungos wurde von einem Droungarch, der auch als Doux oder Chiliarch bezeichnet wurde, kommandiert. Ähnlich wie das Moira bestand ein Droungos aus mehreren Banda und konnte… …   Deutsch Wikipedia

  • Moira (Militär) — Moira (griech. μοίρα) war eine taktische Einheit der byzantinischen Armee. Das Moira wurde von einem Moirarch, der auch als Doux oder Chiliarch bezeichnet wurde, kommandiert. Ein Moira bestand aus mehreren Banda und konnte eine Stärke von bis zu… …   Deutsch Wikipedia

  • De Re Militari —    On Warfare, an anonymous military treatise apparently written in the late 10th or early 11th century. It was added to the Taktika of Leo VI (q.v.), and is similar in style to another anonymous text entitled De velitatione (q.v.), dated to… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Nikephoros Ouranos — Born Unknown Died ca. 1010 Allegiance Byzantine Empire Rank Domestic of the Schools …   Wikipedia

  • Strategikon — Strategika (στρατηγικά), auch Taktika genannt, waren militärische Abhandlungen, die im Byzantinischen Reich populär wurden. Spätrömische Strategika entstanden vor allem im 5. und 6. Jahrhundert. Sie stützten sich auf ältere militärische Schriften …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.